Brandschutztechnische Stellungnahmen

Brandschutztechnische Stellungnahmen dienen der Beurteilung abgegrenzter Sachverhalte außerhalb eines Brandschutzkonzeptes. Die Stellungnahme behandelt einzelne Fragestellungen oder Problemfelder und ist damit eine wichtige Entscheidungshilfe für sämtliche Beteiligte am Planungs- und Ausführungsprozess eines Bauvorhabens. Im Rahmen brandschutztechnischer Stellungnahmen beraten wir Sie z. B.

  • bei Stellungnahmen zu Auflagen in Baugenehmigungen
  • bei Beurteilungen von Bestandssituationen (z. B. Fluchtwegsituation, Abschottungen etc.)
  • bei Stellungnahmen zu Einzelfragen im Bestand oder beim Neubau
  • zu oder nach behördlichen Brandverhütungsschauen
  • bei Fragestellungen zum anlagentechnischen Brandschutz
  • zu Löschwasserrückhaltemaßnahmen

Für Neubauten und genehmigungspflichtige Umbauten und Nutzungsänderungen ist grundsätzlich ein Bauantrag vom Bauherr durch einen Panvorlageberechtigten zu erstellen. Ein Bauantrag kann durch ein Brandschutz-konzept, -gutachten oder -stellungnahme ergänzt werden oder es wird zur Klärung einer Fragestellung durch die Baurechtsbehörde nachgefordert.

Anfrage Brandschutztechnische Stellungnahme

Projektname*

Vor- und Nachname*

Strasse und Hausnummer*

PLZ und Ort*

Telefon*

E-Mail*



Projektdetails*
NeubauBestandsbauDenkmalschutz
Nutzungsart*

Fläche in m²*

Gebäudehöhe*

Was dürfen wir für Sie tun

-* Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

* Mit diesem Symbol gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.